Valentinskirche, die Katastrophe


 

 

Im Zuge der katastrophalen Starkniederschläge vom 31. Mai und  1. Juni 2016, die auch unsere Nachbarstadt Simbach verwüsteten, gab es weitere Veränderungen im Untergrund unserer Valentinskirche,  wodurch sich das Presbyterium um ca. 3 cm gesenkt hat. Zentimeter starke Risse sind entstanden, die schöne 600 Jahre alte Kirche ist einsturzgefährdet, es ist Gefahr im Verzug.

 

Eine Arbeitsgruppe aus der Diözese Linz, der Pfarre Höft Haselbach und dem Dorferneuerungsverein Haselbach leitete sofort Absperrungs- und Gewölbesicherungsmaßnahmen ein, damit konnte vorerst Schlimmeres verhindert werden.

Gewölbeverspannung

Gewölbeverspannung

Abgefaulte Pfahlköpfe

Abgefaulte Pfahlköpfe

In der Folge durchgeführte Vermessungen,  Baugrund- statische und sonstige Untersuchungen ergaben erst nach und nach das ganze Ausmaß der eingetretenen Schäden.  Laut statischem Ingenieurgutachten kann davon ausgegangen werden, dass ein seit Jahrzehnten abgesunkener Grundwasserspiegel die Köpfe der Pfahlfundierung dem Sauerstoff aussetzte und diese verrotten ließ (s. Foto). Grundwasserschwankungen sowie die Starkniederschläge Ende Mai – Anfang Juni bewirkten weitere Verlagerungen von Feinmaterial im Bodengefüge, was zusammen mit den abgefaulten Pfahlköpfen zum beinahe Einsturz der Kirche führte.

 

Mittlerweile wurden auf Basis der Untersuchungen Angebote von verschiedenen Firmen eingeholt und ein Sanierungskonzept mit Kostenrahmen erstellt.

Entscheidungen der Diözesanfinanzkammer bezüglich der Sanierung der Valentinskirche stehen unmittelbar bevor. Zumindest die statischen Sanierungsarbeiten werden anschließend sofort aufgenommen.

Zur Übernahme der doch erheblichen Kosten der Gesamtsanierung sind noch viele schwierige Gespräche anstehend. Ohne Zweifel wird auch unsere Pfarre einen erheblichen Finanzbeitrag leisten müssen, darum erneuern wir unsere dringende Bitte um Spenden, damit wir unsere altehrwürdige Kirche bald wieder benützen und sie in guter Verfassung an unsere Nachwelt übergeben können.

Wir werden weiter berichten.

Ihre Spende können Sie bitte unter „Spende Sanierung St. Valentinskirche“ richten an:

Filialkirche St. Valentin – Haselbach

IBAN: AT46 3406 0000 0811 4548

BIC: RZOOAT2L060

oder an unser Vereinskonto :

Raika Region Braunau
IBAN: AT64 3406 0000 0812 2566
BIC: RZOOAT2L060